Assoimprenditori Bolzano

20/01/2020


Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres organisiert Confindustria auch in diesem Jahr, am 27. und 28. Februar, die Messe Connext2020 im „MiCo“ in Mailand. Bei diesem großen B2B-Treffen gibt es heuer auch einen gemeinsamen Stand vom Unternehmerverband Südtirol und Confindustria Trient. Auch interessierte heimische Unternehmen können daran teilnehmen.

Connext2020 ist das nationale Geschäftsanbahnungs- und Networking Event von Confindustria. Die erste Auflage dieser B2B-Messe brachte es 2019 auf über 7.000 Besucher, 450 Ausstellern und über 1.000 registrierte Unternehmen im “digitalen“ Marktplatz. Es fanden 250 B2B-Treffen und 200 Unternehmenspräsentationen statt, insgesamt konnten durch die Plattform und die digitale Kommunikation 40.000 direkte User und 6 Millionen Menschen erreicht werden.

Die Ausstellungsfläche wird nach vier "thematischen Feldern" organisiert: intelligente Fabrik; Städte der Zukunft; nachhaltiger Planet; der Mensch im Zentrum des Fortschritts.

„Connext schafft zahlreiche Möglichkeiten des Austausches und um neue Geschäftspartner kennenzulernen. Um die Sichtbarkeit der heimischen Unternehmen zu erhöhen und die Wirksamkeit einer Teilnahme zu garantieren, haben wir als Unternehmerverband Südtirol gemeinsam mit Confindustria Trient einen regionalen Stand organisiert, welcher im thematischen Feld „Intelligente Fabrik“ angesiedelt ist. Wir hoffen, dass lokale Betriebe, die besonders an Themen wie Digitalisierung und Automatisierung interessiert sind, sich diesem Stand anschließen werden“, so der Direktor des Unternehmerverbandes Südtirol, Josef Negri.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.connext.confindustria.it abrufbar. Südtiroler Betriebe, die an der Messe teilnehmen möchten, können sich an den Unternehmerverband wenden.




© Unternehmerverband Südtirol 2020