Assoimprenditori Bolzano

05/02/2020


Manuela Bertagnolli von der Karl Pichler AG aus Algund ist die neue Präsidentin der Gruppe der Jungunternehmer im Unternehmerverband Südtirol. Sie wurde vergangene Woche bei der Vollversammlung der Gruppe in der Brauerei Forst AG in Algund gewählt. Bertagnolli folgt auf Christian Krapf (duka AG), der die Jungunternehmer seit 2016 leitete.

Manuela Bertagnolli, geboren 1983, ist Marketingverantwortliche im Familienunternehmen und spricht vier Sprachen. Nach dem Studium der internationalen Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck und Sydney sammelte sie Arbeitserfahrungen bei Swarovski und Thun. „Unsere Unternehmen sind weltweit tätig, aber fest in Südtirol verwurzelt. Auch wir Jungunternehmer sind Weltbürger. Unsere Generation hat das Glück, reisen zu können, neue Dinge zu sehen, sich von anderen Realitäten inspirieren zu lassen. Diese Ideen können wir in Südtirol einbringen, selbstverständlich mit dem größten Respekt gegenüber unseren Traditionen“, so Bertagnolli.

Als Mutter einer kleinen Tochter ist Manuela Bertagnolli die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein besonderes Anliegen: „Aufgaben und Verantwortung zu teilen, ist aber nicht nur bei der Vereinbarkeit ein Thema, sondern auch innerhalb unserer Gruppe der Jungunternehmer. Ich möchte, dass jedes Mitglied unseres Direktivrates einen Beitrag zu spezifischen Themen leisten kann.“

Der Direktivrat setzt sich je zur Hälfte aus Unternehmerinnen und Unternehmern zusammen. Manuela Bertagnolli werden zur Seite stehen: Esther Ausserhofer (Dr. Schär AG), Alessandro Bonvicini (Boma GmbH), Bea Eccel (Lavarent GmbH), Arianna Giudiceandrea (Microtec AG), Peter Gufler (Technicon AG), Eva Kaneppele (Roner Brennereien AG), Stefan Lochmann (Lochmann Kabinen GmbH), Gianluca Melani (Wide Group AG), Melanie Pernthaler (Selectra AG), Manuel Tappeiner (Berges Mechanics GmbH) und Stefan Zingerle (Zingerle AG). Der Direktivrat wird von Jasmin Mair (Mair Josef GmbH), derzeitige Präsidentin der Gruppe der Jungunternehmer im swr-ea, sowie Past-President Christian Krapf vervollständigt.

Krapf dankte den Unternehmerkollegen für die hervorragende Zusammenarbeit in den letzten vier Jahren: „Ich durfte mit einer dynamischen, motivierten und offenen Gruppe arbeiten. Gemeinsam konnten wir dem Verband wichtige Impulse geben.” Krapf unterstrich zudem die mittlerweile konsolidierte Zusammenarbeit mit der Gruppe der Jungunternehmer in der Confindustria Trient, die bei der Neuwahl durch Präsidentin Martina Togn vertreten war.

Dank kam auch von Unternehmerverbands-Präsident Federico Giudiceandrea: „Die Ideen und Vorschläge von unseren Jungunternehmern sind sehr wertvoll. Insbesondere ihre mentale Offenheit sowie ihr starkes Bekenntnis zu Europa sind Werte, die uns allen am Herzen liegen.“




© Unternehmerverband Südtirol 2020